Französische Bulldogen Liebhaberzucht Banner
Linie

Start - Kleine Franzosen

News - Was gibts neues bei uns

Wie alles begann

Abeja, die Aussergewöhnliche

Adele - unsere Mutige

Bruno - der Mann im Haus

Maxi

Mr. Bullratti

Nougati - unser Träumerle

Page

Xiao - die Seele unseres Rudels

Andere Familienmitglieder

Mich gibt es noch nicht !!!

Leistungsmerkmale unserer Zucht

Welpen - unsere Hundekinder

Welpentagebuch

Unsere Hundekinder - so leben sie jetzt

Erinnerungen

Die Mähnadeel

Bilder - Bilder - Bilder

Bullygeschichten

Eigene Artikel

Bullyspaziergang

Links

Gästebuch

Impressum

 
Hier geht es ohne Registrierung zu unserer Facebookseite auf welcher Sie täglich sehen können was es Neues gibt bei den
Kleinen-Franzosen.
facebook-logo

 

News

 

Wir wachsen und gedeihen... das erste Mal draußen.

 

07.04.

 


 

Unsere Hazel ( Mexican Frenchy ) hat am 06.03.18 zwei wunderschöne Babys bekommen.
Sie heissen Coco Chanel und zeigen, wie die Designerin ihre Einzigartigkeit in Farbe und Wesen.
 
Coco Chanel

 


 

Nougat hat ihre Babys am 43. Schwangerschaftstag verloren.
Mutter Natur hat immer das letzte Wort Ob wir es im Sommer noch einmal
versuchen steht noch nicht fest.
Page, Nougats Tochter und Adeles Enkelin bekommt dafür im Sommer Babys -
wenn der Himmel es will.....

 


 

Für das nächste Jahr planen wir die Verpaarung Nougat mit einem hübschen Jungen. Sie wird ca. im Januar läufig und wenn Mutter Natur es will. werden wir im März dann Babys bekommen .
Für Nougat werden wir einen gesunden und charakterstarken Rüden wählen. Nougat ist ein Goldstück , lieb und aktiv und ihr Liebespartner sollte genau so sein.

Mitte / Ende des Jahres hoffen wir, dass unsere Page dann Babys bekommt aber abwarten alles zu seiner Zeit.

 


Neue Hundekörbe gibt es auch bei uns , wie ja sicher einige Menschen wissen, nähe ich Hundekörbe und das Sortiment wurde jetzt erweitert.
Wir freuen uns den Industrielook präsentieren zu dürfen . Hundekörbe aus gereinigten Ölfässern, pulverbeschichtet und damit nahezu nicht mehr klein zu bekommen .
Ich nähe dazu die passenden Kissen und kann nur sagen meine Hunde lieben sie .

Gerne nähe ich Kissen und Körbchen , Loops und Halstücher sowie Autosäcke nach ihren Vorstellungen / Mustern - einfach mal anfragen

 


Wie Sie vielleicht schon gemerkt haben ist Facebook und meine geliebte
Homepage nicht mehr so up to date und das hat einen Grund :
 
Gesundheit lässt sich nicht mit Geld kaufen und manchmal muss man einfach das tun, was für den Seelenfrieden und die körperliche Gesundheit wichtig ist.
 
Nachdem ich einen ganz deutlichen Klatscher von meinem Körper bekommen habe und von einigen Menschen zu viele Ohrfeigen, ist mir bewusst geworden so geht es nicht.
 
Ich liebe es zu züchten, die Planung von Verpaarungen, die Schwangerschaft, in der ich jedesmal mit schwanger bin und die Geburt die mich das Wunder des Lebens spüren lässt.
 
Die kleinen Mäuse aus der Fruchtblase zu befreien, die Nabelschnur zu durchtrennen und sie mit Mami zusammen trocken zu rubbeln.
 
Die Mami die mir dankbar ihre Welpen überlässt und es in manchen Fällen auch schon Nachts auf mein Kopfkissen gelegt hat.
 
Mir macht es Freude an der Wurfkiste zu sitzen und die kleinen Wesen aufwachsen zu sehen.
Ich kann alle 20 Minuten füttern wenn ein Wurm mal nicht trinken kann und ich gebe mein ganzes Herz für jedes meiner Hundekinder.
 
Wenn ich die Mäuse aufwachsen sehe , die Veränderung im Wesen, die aufgebaute Muskulatur und wenn ich sie nach Monaten wiedersehe, die unbändige Freude und das absolute Vertrauen erlebe, ist es für mich wie Weihnachten.
 
Um so mehr hat es mich getroffen, wie mein Junior ( Mücke - Mr. Bullratti ) geboren wurde und meine eigenen Welpeneltern mir Tierquälerei vorwarfen, dass ich ihn habe leben lassen.
 
Keine der oft so schlimmen Worte wurden auch nur einmal revidiert und jetzt nach einem Jahr - Junior ist schon so alt - sehe ich ihn an und spüre mit all seinen Bewegungen und seiner Liebe, er ist mein kleiner Junge und ich bin froh ihn niemals aufgegeben zu haben.
 
Ach so ja meine Adresse ist geblieben und wenn jemand Junior eine Karte schicken möchte oder ein Leckerli als Entschuldigung, kann er das gerne tun.
 
Ich kann einfach nicht verkraften, dass wenn Babys sterben, man mir vorwirft ich würde einfach nur ans Geld denken.
Mit jedem Hundekind das die Erde verlassen muss, stirbt auch ein kleiner Teil von mir.
 
Vorwürfe, ich hätte Hunde auf dem Gewissen, die zwar eine keilwirbelfreie Wirbelsäule haben aber Bandscheibenvorfälle bekommen haben, muss ich mir anhören.
 
Und gerade jetzt wo ich selber zwei ganz schlimme habe, überlege ich ob man als Mensch seine Eltern dafür verantwortlich machen kann, die vor Zeugung sicher weniger untersucht waren als meine Hunde.
 
Patella die Hunde mit ein, zwei, drei Jahren oder noch später bekommen, bin ich Schuld und auch da überprüft niemand seine eigene Haltung, ob der Hund richtig ernährt wurde und man darauf aufgepasst hat, dass er nicht wie ein Irrer übers frisch gepflügte Feld gelaufen ist oder mit
Slidestops auf dem Laminat bremste.
 
Man untersucht und tut und macht und wie man es macht es ist immer verkehrt. Menschen die Wochenlang hier ein und aus gegangen sind zerreissen sich das Maul und ich bin es leid, immer für alle und jeden da zu sein und dann den berühmten Tritt zu bekommen.
 
Meine Welpeneltern wissen, dass ich Nachts aufstehe wenn ich angerufen werde und mit zum Arzt fahre wenn jemand meinen Beistand benötigt, dass ich Tips und Ratschläge gebe und auch manchen zum Nachdenken bringe.
 
Ich bin es leid, dass Fremde mich anrufen, vorbei kommen, sich beraten lassen und ich viele Stunden Mails mit Ernährungsfragen oder Anschaffungskriterien oder Erziehungstips beantworte und mir versprochen wird ich warte auf ihren Wurf und genau diese Menschen, die ich dann anschreibe und sage die Babys sind da, sagen im besten Fall noch *ich habe mein Baby schon gekauft aber könnten sie mir gerade noch sagen wie ich ihn stubenrein bekomme *
 
Versuchen Sie aber mal jemanden der sich über die Rasse informieren möchte zu sagen, gerne das Beratungsgespräch dauert ca. 2 Stunden und kostet 50.- welches mit dem Kauf eines Welpen verrechnet wird. Was bin ich dann nur für ein Geldgeiler Mensch schliesslich ist doch all mein
Wissen und meine Zeit kostenfrei... ähnlich wie bei jedem Arzt und Hundetrainer ....
 
Wie man deutlich liest, ich habe die Schnauze gestrichen voll von den Menschen und nicht von Euch meine lieben Mäuse.
 
Wer nicht in guten Tagen an mich denkt und beim Anblick seines Hundes spürt wieviel Liebe er bekommen hat, der soll mich an anderen Tagen auch vergessen.
 
Zum Fazit meines Textes :
Ich höre nicht auf - Pech gehabt an all die Menschen die mich fallen sehen wollten, denn wer fällt kann vielleicht auch fliegen und aus all den Steinen die ihr mir in den Weg gelegt habt, ist meine Terrasse entstanden und aus all den Knüppeln, ich habe jetzt einen offenen Kamin und verheize sie.
 
ABER ich trete kürzer, ich habe reduziert.
Moses ist in die Schweiz gegangen, kastriert und ich sende einen lieben Gruß dorthin und sage Danke, für die liebevolle Aufnahme meines Goldstückes.
 
Onion geht, ohne jemals Babys bekommen zu haben, nach der erfolgten
Zuchttauglichkeitsprüfung, ohne Einschränkung. Sie geht als Liebhaberhund und nicht in eine Zucht.
 
Mini ist nach Wassenberg gezogen, zu ganz besonderen Menschen. Die Liebe zu ihr stand schon vom Tag der Geburt fest und so hatte ich das Glück, tolle zuverlässige Menschen kennen zu lernen, die mein Leben bereichern und jetzt Minis Besitzer sind.
 
Nougat bleibt bei uns und und ist im Moment die einzige Zuchthündin.
 
Ihre Tochter Page hat alle Voruntersuchungen bestanden und bleibt ebenfalls.
 
Na ja und Abeja, Adele, Hazel und Junior gehören ja eh zur Familie.
 
Babys gibt es auch noch, aber nur noch wenn ich Zeit, Lust und Muße habe.
 
Und wer sich informieren, beraten, kuscheln oder Ratschläge holen möchte, gerne wir reden dann über die Kosten.
 
Natürlich ist der Service für meine Welpeneltern nach wie vor kostenfrei!

M. Deckert-Mahlberg

 


 

Kleine Franzosen -----